Seite auswählen

Welche Aufgaben haben staatlich geprüfte Betriebswirte/Betriebswirtinnen im Betrieb?

Als Mitarbeiter in Leitungsfunktionen übernehmen Staatlich geprüfte Betriebswirte kaufmännische Aufgaben des mittleren Management in zahlreichen Branchen und Bereichen. Erfahren Sie hier, welche konkreten Aufgaben damit verbunden sein können.

Als Mitarbeiter in Leitungsfunktionen übernehmen Staatlich geprüfte Betriebswirte kaufmännische Aufgaben des mittleren Management in zahlreichen Branchen und Bereichen von Industrie, Handel, Dienstleistungen oder bei Behörden. Dort sind sie beispielsweise in den Abteilungen Organisation und Datenverarbeitung, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Revision, Personalwesen, Beschaffung, Materialwirtschaft und Logistik, Produktion oder Marketing und Vertrieb tätig.

In Finanz- und Rechnungswesen werten sie z. B. Statistiken aus, erstellen Wirtschaftlichkeitsanalysen und erarbeiten damit Entscheidungshilfen für die Geschäftsleitung. Sie stellen Finanzierungspläne auf und kontrollieren die Geschäftsbuchhaltung.

Im Einkauf beschaffen sie möglichst kostengünstig Rohstoffe, Fertigwaren und Betriebsmittel, analysieren Beschaffungsmärkte und handeln Lieferverträge aus. Mit der Kenntnis in Wirtschaftsenglisch organisieren und pflegen sie im Innen- oder Außendienst das Geschäft mit ausländischen Firmen.

In Marketing und Vertrieb erarbeiten Staatlich geprüfte Betriebswirte und Betriebswirtinnen unter anderem marktgerechte Absatzstrategien, planen Werbe- und verkaufsfördernde Maßnahmen und betreuen Kunden als Key Accounts oder arbeiten im Produktmanagement. Sie verbessern die innerbetriebliche Organisation und optimieren unter anderem Arbeitsabläufe und Informationsflüsse mit Hilfe der EDV.

Im Personalwesen sind sie sowohl im Bereich der Personalverwaltung als auch der Personalbeschaffung tätig. Als Personaldienstleister haben sich Staatlich geprüfte Betriebswirte auch in diesem Bereich mit großem Erfolg selbstständig gemacht.

Staatlich geprüfte Betriebswirte und Betriebswirtinnen arbeiten nicht nur in unterschiedlichen Unternehmensbereichen von Industrie, Handels- und Dienstleistungsfirmen der Privatwirtschaft, beispielsweise bei Banken, Versicherungen und Wirtschaftsberatungen. Auch in wirtschaftsnahen Verwaltungen, wie Finanzbehörden, Krankenhäuser, Verkehrs- oder Versorgungsbetrieben können sie tätig werden.